Mesortherapie

FRISCHE JUGEND FÜR DIE HAUT

aesthetikDie Haut richtig mit Feurchtigkeit versorgen ist oft keine leichte Sache. Feuchtigkeits- oder auch Faltencremes versprechen zwar einiges, aber ab einem Alter von 35 Jahren verliert die Haut mehr als man mit herkömmlichen Mitteln zurück geben kann. Dann hilft die neuartige Mesotherapie - im Kampf gegen Falten fast so gut wie Botox. Mit Hilfe von Ultraschall zu einem ganz neuem Hautgefühl: Frische und reduzierte Falten oder Fältchen sind die erstaunlichem Ergebnisse. Die Mesotherapie sorgt für ein jugendliches Aussehen, indem ein Fruchtsäure-Peeling die oberen Hautschichten entfernt und so für die Aufnahme der faltenreduzierenden Hyaluronsäure-Produkte perfekt vorbereitet.

1. Peeling

Hier werden schon feine Fältchen geglättet, pigmentstörungen werden etwas ausgeglichen. Flache Aknenarben werden ausgeglichen, tiefe vermindert. Der Durchmesser der Poren wird verringert. Und die Haut wird zarter, glatter und frischer.

2. Hyaface

Hyaface beinhaltet reine Hyaluronsäure sorgt für eine sofortige Glättung der Haut und wirkt als Extra-Feuchtigkeitsspeicher. Die Moleküle werden per Ultraschall regelgerecht in die durch das Peeling aufnahmebereite Haut eingeschleust. Leichte kreisende Massagebewegungen machen die Behandlung besonders angenehm.

3. Hyatox

Hyatox ist ein neu entwickeltes Peptid und wirkt ähnlich faltenmindernd wie Botox. Und das ohne Spritze und ohne Schmerzen. Der zusätzliche Baustein Genestein ist ein pflanzliches Hormon sorgt durch Neubildung von Kollagen für mehr Festigkeit der Haut. Hyatox wird ebenfalls per Ultraschall in die Bereiche der mimischen Falten eingeschleust.

Zeitabstände - Die Mesotherapie sollte mindestens in einer Blockbehandlung über 3 Monate alle 2 Wochen, also 6 Mal durchgeführt werden. Es ist aber auch eine Langzeitbehandlung möglich. Dann sollte die Mesotherapie im ersten Jahr alle 2 Monate und im 2. Jahr alle 3 bis 4 Monate durchgeführt werden.